Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Zurück zur Artikelübersicht

Was tun, wenn die Katze Fieber hat?

Dir ist aufgefallen, dass deine Katze eine heisse Nase hat und sich auch die Innenseiten ihrer Ohren ganz warm anfühlen? Dann könnte es sein, dass sie Fieber hat. Jetzt solltest du möglichst schnell den Ursachen für die erhöhte Körpertemperatur auf den Grund gehen, damit eine geeignete Behandlung gefunden wird. Beobachte dein Tier genau und begib dich auf die Suche nach weiteren Symptomen. Im Anschluss daran solltest du einen Tierarzt aufsuchen. Er wird die Ursachen schnell finden und kann geeignete Medikamente verordnen, damit es deinem Tier bald wieder besser geht. Alles zum Thema Katze und Fieber gibt es hier.

Wie merke ich bei einer Katze, dass sie krank ist oder Fieber hat?

Allgemeine Symptome einer Krankheit können bei Katzen Probleme bei der Atmung sein, Appetitlosigkeit, erhöhtes Ruhebedürfnis, Husten, Niesen oder tränende Augen. Ob deine Katze Fieber hat, kannst du ganz einfach feststellen, wenn du mit einem Thermometer ihre Temperatur misst. Anzeichen für Fieber sind eine sehr warme Nase und Ohren. Wenn du dir selbst nicht zutraust, bei deinem Tier Fieber zu messen, wird das gerne der Tierarzt für dich übernehmen. Wir haben dir hier die wichtigsten Krankheitssymptome bei Katzen zusammengestellt:

  • Atemnot
  • Husten
  • Schnupfen
  • Appetitlosigkeit
  • Fieber

Wie kann ich bei meiner Katze Fieber messen?

Am genauesten ist die rektale Messung. Du kannst ein ganz normales digitales Fieberthermometer benutzen. Am einfachsten ist es, wenn du noch eine Person um Hilfe bitten kannst. Dann hältst du deine Katze liebevoll fest, währen dein Partner ihr vorsichtig das Thermometer einführt. Die Normaltemperatur liegt bei Katzen um mindestens zwei Grad höher als beim Menschen. Von Fieber bei einer Katze spricht man also erst ab ungefähr 39,2 Grad.

Ist Fieber für Katzen gefährlich und was sind die Ursachen?

Fieber ist generell eine gute Reaktion des Körpers auf Krankheitserreger und zeugt von einem funktionierenden Immunsystem. Nach dem Eindringen von krankheitsverursachenden Bakterien oder Viren, versucht der Körper diese abzuwehren und zu eliminieren. Dafür wird eine ganze Menge Energie benötigt und die Körpertemperatur steigt merklich an. Dann spricht man von Fieber. Wenn das Fieber allerdings immer weiter steigt und nicht mehr von selbst absinkt, kann das für dein Tier einen bedrohlichen Zustand darstellen. Damit es nicht soweit kommt, solltest du schon bei den ersten Anzeichen auf die Hilfe deines Tierarztes vertrauen.

Was kann ich selbst für meine Katze tun, um Symptome zu lindern und die Körpertemperatur zu senken?

Deine Katze fühlt sich bei Fieber sicherlich sehr schlapp und krank. Gönne ihr auf jeden Fall genügend Ruhe. Bette sie in einem ruhigen, kühlen und nicht zu hellen Zimmer gemütlich hin. Biete ihr immer frisches Wasser zum Trinken an. Keine Sorge, wenn sie ein paar Stunden nichts frisst. Sie sollte genügend Fettreserven haben, um das zu überbrücken. Zwing sie auf keinen Fall zur Nahrungsaufnahme. Wichtig ist nur, dass sie etwas trinkt und sich ausruhen kann.

Welche Behandlung führt der Tierarzt bei Fieber durch?

Der Tierarzt wird bei einer umfassenden Untersuchung vor allem Wert darauf legen, die Ursache für das Fieber zu finden. Sobald er die richtige Diagnose gestellt hat, wird er die ursächliche Krankheit therapieren. Es kann zum Beispiel sein, dass deine Katze bei einer bakteriellen Infektion Antibiotika einnehmen muss. Natürlich wird er ihr auch ein Medikament verabreichen, das schnell gegen das akute Fieber hilft, damit deine Katze sich wieder besser fühlt.

Was muss ich beachten, wenn ich wieder mit meiner Katze zu Hause bin?

Auch wenn es deiner Katze schon etwas besser geht, braucht jede Krankheit und alle mit ihr verbundenen Symptome ihre Zeit, um vollständig auszuheilen. Dein Tierarzt gibt dir genaue Instruktionen, welche Medikamente du deiner Katze verabreichen sollst. Er hat auch viele Tipps parat, wie du das machst. Lass deiner Katze genügend Ruhe, um wieder zu Kräften kommen. Sie sollte viel trinken und nach und nach wieder möglichst gesundes Futter fressen. Lass ihr viel Liebe und Zuneigung zukommen.

Kann ich die Gesundheit meiner Katze stärken, damit sie nicht so oft krank wird?

Du kannst versuchen, das Immunsystem deiner Katze zu stärken und ihr damit zu einer stabileren Gesundheit verhelfen. Ein wichtiger Bestandteil ist eine gesunde Ernährung, die auf die Bedürfnisse deiner Katze abgestimmt ist. Eine ältere Katze frisst vielleicht nicht mehr so viel, benötigt aber trotzdem ausreichend Vitamine und Nährstoffe. Eine umfassende Pflege gehört ebenfalls zur Katzenhaltung dazu. Reinige die Katzentoilette regelmässig und gründlich, damit sich Bakterien nicht ungehindert vermehren können. Solltest du einen Freigänger besitzen, versuche ihn bei sehr kaltem Wetter länger im Haus zu behalten, damit er sich nicht erkältet. Bei allen Katzen musst du auch auf die Impfungen achten. Diese schützen dein Tier vor Krankheiten.